Sie befinden sich hier:

H3330 Salonkultur in München 1900-1935

Beginn Do., 14.03.2019, 14:30 - 16:00 Uhr
Kursgebühr 30,00 €
Dauer 3 x
Kursleitung Martina Henrici

Während die Salonièren von Paris und Wien Geschichte schrieben, ist das Salonleben in München bisher weitestgehend unbekannt. Dabei gab es auch hier künstlerische, literarische, musikalische, philosophische und politische Salons, Salonìeren und deren Habitués. Und diese waren nicht nur von den Wittelsbachern geprägt.

An zwei Nachmittagen werden Ihnen das Entstehen und die Geschichte des Salonlebens in München vorgestellt. Hierbei erinnern wir an fast vergessene MünchnerInnen mit Lebensbildern von Carry Brachvogel und Elsa Bernstein, Marianne Werefkin, aber auch Elsa Bruckmann und Helene Hanfstaengel u.a.

Abgerundet wird die Theorie mit einem Stadtspaziergang durch die Maxvorstadt und Schwabing. Wir besuchen Orte, die für Kunst und Intellekt standen, Plätze, die einmal große Namen hatten. Neben den ehemaligen Stätten der Salonkultur dürfen beliebte - oder auch berüchtigte - Lokale nicht fehlen, die (einst) das frühe Münchner "Szeneleben" präg(t)en.
Treffpunkt: vor dem Café Luitpold, Brienner Str. 11. Ende: Nähe U-Bahn-Haltestelle Giselastraße.




Kursort

VHS Vortragsraum 2

Baldhamer Str. 39
85591 Vaterstetten

Kursort

München




Termine

Datum
14.03.2019
Uhrzeit
14:30 - 16:00 Uhr
Ort
Baldhamer Str. 39, Vaterstetten, vhs-Bildungszentrum,Baldhamer Str. 39, Vortrag 2
Datum
21.03.2019
Uhrzeit
14:30 - 16:00 Uhr
Ort
Baldhamer Str. 39, Vaterstetten, vhs-Bildungszentrum,Baldhamer Str. 39, Vortrag 2
Datum
28.03.2019
Uhrzeit
14:30 - 16:30 Uhr
Ort
München