Sie befinden sich hier:

I0134 Guter Hirte - braune Wölfe: Wilfried Manneke gegen Rechtsextremismus

Beginn Mi., 27.11.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Wilfried Manneke

Mitternacht: Ein Molotow-Cocktail fliegt gegen die Hauswand von Pfarrer Wilfried Manneke und verfehlt nur knapp das Küchenfenster. Unbekannte kleben Hakenkreuze an die Kirchentür, es gibt "Juden raus"-Rufe vor seinem Pfarrhaus, finstere Hass-Mails und Drohungen auf Facebook. "Wir erobern die Städte vom Lande aus", lautet die Parole der extremen Rechten. Das muss auch Wilfried Manneke feststellen, als er eine Stelle als Pfarrer in der Südheide antritt. Er kann nicht tatenlos dabei zusehen, wie alte und neue Rassisten sich vernetzen und unter den Jugendlichen neue Anhänger rekrutieren. Er mobilisiert die Behörden, organisiert Mahnwachen, Proteste und Gegenveranstaltungen - aller rechten Gewalt zum Trotz.
Wilfried Manneke, Jahrgang 1953, ist Vorsitzender der "Initiative Kirche für Demokratie - gegen Rechtsextremismus´ in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers". Er ist auch Mitgründer des "Netzwerks Südheide gegen Rechtsextremismus". In seinem Buch "Guter Hirte, braune Wölfe" berichtet Wilfried Manneke über seine Erfahrungen mit dem Rechtsextremismus, verbunden mit dem Appell, das Feld nicht länger den Rechtspopulisten und Rechtsextremen zu überlassen, sondern aktiv für Toleranz, Vielfalt und Demokratie einzutreten. 2018 zeichnete ihn der Zentralrat der Juden in Deutschland für sein Engagement mit dem Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage aus.
In Kooperation BUNT STATT BRAUN
Eine Veranstaltung im Rahmen der "Wochen der Toleranz". Veranstalter vhs Grafing.




Kursort

Ebersberg, Klosterbauhof

Klosterbauhof 1
85560 Ebersberg

Termine

Datum
27.11.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Klosterbauhof 1, Ebersberg, Klosterbauhof