Sie befinden sich hier:

H0128 Zehn Jahre Finanzkrise - ein Weltenbeben und seine Konsequenzen für Europa

Beginn Do., 04.04.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 7,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Harald Freiberger

Zehn Jahre Finanzkrise - ein Weltenbeben und seine Konsequenzen für Europa
Die Finanzkrise 2008 gilt schon jetzt als epochales Ereignis des 21. Jahrhunderts. Sie löste die größte Rezession seit 80 Jahren aus und ließ viele Menschen an einem Kapitalismus verzweifeln, der Banker Gewinne privatisieren und Verluste auf die Gesellschaft abwälzen lässt - der Aufstieg der Rechtspopulisten auch in Europa begann nach neuen Studien genau hier. Die Finanzkrise hinterlässt bis heute tiefe Spuren in der Wirtschaft, viele Arbeitnehmer/innen fanden keine neuen Jobs. Hat Europa den Finanzsektor ausreichend reformiert? Prominente Fachleute befürchten schon die nächste Krise.
Harald Freiberger, Wirtschaftsredaktion, Süddeutsche Zeitung geboren 1962 in Niederbayern, arbeitet seit Anfang 2008 im Finanzressort der Süddeutschen Zeitung. Wenige Tage, nachdem er seinen neuen Arbeitsplatz antrat, ging es mit der Finanzkrise richtig los. Seitdem beschäftigt sie ihn fast täglich. Er war zunächst Blattmacher, von 2009 bis 2015 war er als Korrespondent in Frankfurt unter anderem für die Deutsche Bank und die Commerzbank zuständig, seitdem arbeitet er wieder in der Zentrale. Vor der SZ war der Diplom-Journalist mehrere Jahre Ressortleiter für Wirtschaft bei der Münchner Abendzeitung. Von 2006 bis 2007 gab er ein Zwischenspiel beim Genossenschaftsverband Bayern, wo er das Magazin der Volks- und Raiffeisenbanken verantwortete.


Veranstalter: vhs Grafing.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
04.04.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Ebersberg, vhs, Dr.-Wintrich-Str. 3, 403