Sie befinden sich hier:
Kursangebote

Statement der vhs: Stand 11.01.2021

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kursleiter*innen und Teilnehmer*innen, liebe Freunde der VHS Vaterstetten,

ich hoffe, Sie hatten einen guten Start im neuen Jahr! Ich wünsche Ihnen viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit. 
Leider wurde das Verbot von Präsenzkursen bis 31.01.2021 verlängert.
Wir gehen zwar davon aus, dass wir auch im Februar nicht wieder zum Präsenzbetrieb zurückkehren dürfen, möchten die Hoffnung aber noch nicht vollkommen begraben. Stellen Sie sich bitte darauf ein, dass es nicht direkt am 1.2. mit Präsenzkursen weitergeht.

Noch scheuen wir davor zurück, das Semester komplett abzubrechen. Wie bereits im letzten Jahr werden wir Ihnen die Gebühren für die ausgefallenen Stunden zurückzahlen, sobald wir von offizieller Seite aus wissen, ob im Februar noch Kurse möglich sind oder nicht.

Bis dahin bitten wir Sie um Geduld. Die Online- und Streamingangebote laufen weiter, bitte beachten Sie hierzu die Ankündigungen auf unserer Internetseite, im Newsletter, in Facebook und in der Presse.

Die Verlängerung des Lockdowns trifft uns hart. Daher freuen wir uns darüber, wenn Sie uns die Kursgebühr spenden!
Das neue Programm für Frühjahr/Sommer 2021 ist auf unserer Internetseite veröffentlicht, wieder mit vielen Online-Angeboten.
Die Programmhefte werden diese Woche an alle Haushalte in den Mitgliedsgemeinden verteilt. Wir hoffen, dass wir - wie geplant - das Semester starten können und hoffentlich ein möglichst „normales“ Semester haben werden.

Bitte melden Sie sich zahlreich zu unseren Kursen und Veranstaltungen an. Das ist für das Überleben unserer VHS so wichtig wie nie zuvor!

Im Namen des gesamten Teams grüßt Sie herzlich
Dr. Helmut Ertel

 

Aktualisierte Informationen des bvv zur Corona-Krise (Stand: 11. Januar 2021) 1. Wie bereits in einer noch nicht rechtssicheren Rundmail vom vergangenen Freitag angedeutet, haben sich für den (Nicht-)Betrieb der Volkshochschulen in der modifizierten 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) keine Änderungen ergeben (vgl. www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_11). Das bedeutet konkret ? Der Präsenzkursbetrieb bleibt in allen Bereichen untersagt. ? Prüfungen dürfen in Präsenz bei Vorliegen entsprechender Hygienemaßnahmen durchgeführt werden. ? Publikumsverkehr ist nur insoweit zulässig, als er sich auf gemäß BayIfSMV mögliche Angebote (Prüfungen, Online-Kurse) bezieht. Er ist auf ein absolutes Minimum zu beschränken. 2. Auch nach der Aktualisierung der 11. BayIfSMV bleibt also die Abnahme von Prüfungen erlaubt, sofern der Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist. Aufgrund des hohen Infektionsgeschehens bitten wir Sie nach Ihren örtlichen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen zu entscheiden, ob die Prüfungsabnahme aktuell vertretbar ist oder auf einen anderen Zeitpunkt verschoben werden könnte. Goethe-Prüfungen können jederzeit kostenfrei bei uns storniert werden. Auch die telc gGmbH zeigt sich bei der Prüfungsstornierung kulant, sofern Sie vor dem Unterlagenversand von einer Prüfung zurücktreten oder die Unterlagen vollständig und ungeöffnet an die telc zurücksenden. Bei der Stornierungvon DTZ-Prüfungen können aufgrund vertraglicher Vorgaben des BAMF ggf. Stornogebühren anfallen. Sollten Sie eine Prüfung durchführen, beachten Sie bitte, dass auch in Pandemiezeiten die Prüfungsordnungen und Durchführungsbestimmungen eingehalten werden müssen. Dies bedeutet z.B., dass bei Prüfungen, die keine Pause vorsehen, auch für das regelmäßige Lüften keine Pause eingelegt werden darf. 3. Da wir unser nächstes Rundschreiben erst Anfang Februar versenden, dürfen wir Sie recht kurzfristig auf eine Stellenausschreibung des Bildungswerks des Bayerischen Bauernverbandes, der ab sofort die Koordination des Netzwerks der Stützpunkte Verbraucherbildung übernimmt, hinweisen: https://ttwportal.vhs-bayern.de/web/ttwbvv.nsf/id/copy-of-bvv-sucht-sachbearbeitung-fuer-die-pruefungszentrale-sprachen-m-w-d-bvv_de?open&ccm=050002

Stand: 11. Januar 2021 Dr. Regine Sgodda Dr. Christian Hörmann